HerrigerBACH01

 

Das Projekt

Auftraggeber: Lippeverband, Essen
Projekt:
Neubau Stauraumkanal, Pumpwerk und Regenrückhaltebecken Herringer Bach
Bauzeit:
07/2016 – 06/2018
Auftragsvolumen:
5.500.000,- €
Bauausführung:
Bernh. Heckmann GmbH & Co. KG in Arge

Leistungen

Neubau eines Stauraumkanals mit angeschlossenem Schmutz- und Regenwasserpumpwerk sowie einem Regenrückhaltebecken in Hamm-Wiescherhöfen.

• DN 1600 StB, Länge ca. 365 m im Rohrvortrieb, davon ca. 171 m durch ein Waldgebiet
• DN 900 StB, Länge ca. 34,00 m
• Pumpwerk (SKU) Wiescherhöfen
• Regenrückhaltebecken (HRB) Wiescherhöfen:
Der Teich II soll weiterhin als „Teich“ erhalten bleiben und mit den Zuflüssen aus den    Grabensystemen mit natürlichen Einzugsgebieten gespeist werden
Der Teich I (Erdbecken, ca. 70m x 40m) wird trocken gehalten und führt die überlaufenden Wassermengen aus dem Teich II über einen Graben zum Pumpwerk Wiescherhöfen
• Druckrohrleitungen (ab Pumpwerk):
2 x RW-DRL (DA 450 und DA 140) bis Anschlussbauwerk, L ≈ 125 m
SW-DRL (DA 160) bis Herringer Bach, L ≈ 130 m

Nach Fertigstellung des Pumpwerks werden die bestehenden Pumpwerke außer Betrieb genommen und zurückgebaut. Das Gebiet war, bedingt durch die Nähe zur Zeche Heinrich Robert im 2. Weltkrieg starken Bombardements ausgesetzt. Somit wurde im Vorfeld das Gelände vom Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMD) überprüft. Das Ergebnis war negativ.