Das Projekt

Auftraggeber: Dienstleistungs- und Finanzierungsgesellschaft Hamm mbH
Projekt: Neubau des Wassersportzentrums Hamm inkl. Genehmigungsplanung
Bauzeit: 12 Monate

Leistungen

Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung und schlüsselfertige Errichtung eines mehrgeschossigen Vereinsgebäudes inkl. Werkstatt und Garage, die für ca. 600 Kanuboote Platz bietet. Hochwertiger Ausbau einer im Erdgeschoss befindlichen, eigenständigen Gastronomie sowie Errichtung eines separaten Gebäudes, die als zusätzliche Lagerfläche dient. Kelleraußenwände und Decken aus Halbfertigteilen mit Ortbeton, gemauerte Geschosswände.
Fassaden:
Im KG wurde eine Siding-Plus-Fassade montiert, im EG ist ein Anröchter-Sandstein-Klinker in verschiedenen Längen gemauert worden und im 1.OG wurde ein Wärmedämm- verbundsystem realisiert. Die Haustechnik auf dem Dach des Gebäudes wurde mit einer Lamellenfassade verkleidet.
Außenanlagen:
Montage hoher Winkelwände, Befestigung der Rampenflächen mittels Pflaster, Terrassenbelag aus Betongehwegplatten, Versickerungsmodule zur Regenwasserrück- haltung und Gründächer. Die Wartung des Gebäudes erstreckt sich über einen Zeitraum von 5 Jahren.

Projektgröße:
900 m² Boothäuser, Motorbootgarage und Werkstatt im KG
200 m² Gastronomie im EG
600 m² Vereinsräume vom KG – 1.OG
600 m² Terrasse oberhalb der KG-Decke